Aktuell

 


Gustav Mahlers 9. Sinfonie auf CD und im Silvesterkonzert

Mahlers letzte vollendete Sinfonie auf der Woehl-Orgel
der Oppenheimer Katharinenkirche

 

Die Woehl-Orgel der Katharinenkirche in Oppenheim zählt aufgrund ihrer subtilen klanglichen und auch technischen Möglichkeiten zu den weltweit bedeutendsten Instrumenten. Dies wird von international renommierten Gastorganisten immer wieder voller Begeisterung bestätigt. In der Korrespondenz mit der wunderbaren Raumakustik eignet sie sich vorzüglich für die Darstellung von transkribierten Orchesterwerken. Dem Oppenheimer Organisten-Ehepaar Katrin und Ralf Bibiella war dies Impuls, eine gemeinsame künstlerische Orgelduo-Arbeit auf das Übertragen bedeutender Orchesterwerke zu fokussieren: die letzte CD-Einspielung mit Bachs Brandenburgischem Konzert Nr. 5 und Max Regers Mozart-Variationen und Fuge op. 132 erschien im Herbst 2018.
Im Jahr 2009 haben sie, nicht zuletzt auf Wunsch und Anregung des Erbauers der großen Orgel der Katharinenkirche, Gerald Woehl, die 9. Sinfonie von Gustav Mahler für Orgelduo bearbeitet und seither mehrmals – es gab in dieser Zeit gleich zwei Mahler-Gedenkjahre – in Oppenheim im Konzert zu Gehör gebracht. Zur Zeit überarbeiten Katrin und Ralf Bibiella im Rahmen einer Studienzeit dieses Gipfelwerk innerhalb des Mahler-Oeuvres sowie der Entwicklung der Symphonik schlechthin nach den zurückliegenden Konzerterfahrungen erneut und spielen es beim Label „Ambiente“ auf CD ein. Zur CD-Produktion wird ein umfangreiches Begleitheft hinzukommen, das Reflexionen zu Gustav Mahlers spirituellen und kompositorischen Hintergründen sowie eine den vier Sätzen gegenübergestellte dichterische Arbeit enthält.
Unterstützt wird das Projekt vom Rotary-Club 50° Nord Mainz, dem Lions-Club Mainz-Schönborn und von Orgelbau Gerald Woehl.


Die fertige Produktion soll zum 3. Advent vorliegen. Die Subskription wird bis Weihnachten 2019 angeboten. Die konzertante Uraufführung der Orgelbearbeitung ist im Silvesterkonzert am 31. Dezember um 22 Uhr in der Katharinenkirche zu hören.

 

Offenes Singen im Advent

 

In der vorweihnachtlichen Zeit verspüren viele Menschen den Wunsch, altvertraute Traditionen neu zu beleben und sich so auf das für viele wichtigste Fest des Jahres einzustimmen. Wenige vorweihnachtliche Traditionen versprechen eine Atempause und ein zur Ruhe kommen im oft turbulenten Advent in dem Maß, wie es das gemeinsame Singen und Musizieren tun. Das offene Singen in der Katharinenkirche bietet dazu eine gute Gelegenheit. Gemeinsam mit anderen kann man vertraute Advents- und Weihnachtslieder singen, unbekanntere Stücke, auch aus anderen Ländern, neu erlernen oder einfach lauschen, wie sie von den Kindern des Oppenheimer Kinderchores mit klaren Stimmen vorgetragen werden. Dazu erklingen die Melodien des Flötenensembles „Gegenwind“ unter der Leitung von Sabina Kerkhoff. Besonders festlich wird es immer, wenn die Posaunen des Bläserensembles St. Katharinen im weiten Kirchenraum widerhallen und sich das Licht der Lampen und Kerzen in den goldenen Instrumenten bricht.
Die Gesamtleitung der Ensembles liegt bei Katrin und Ralf Bibiella, die auch durchs Programm führen.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

 

„Erhaben“

Advents- und Weihnachtskonzert in der Katharinenkirche

 

Am dritten Adventssonntag, dem 15. Dezember, um 17 Uhr erklingt festliche Barockmusik des 17. Jahrhunderts in der Katharinenkirche Oppenheim.
Werke von Johann Rosenmüller (1619-1684) stehen auf dem Programm mit dem Titel „Erhaben“ der Vokal- und Instrumentalsolisten des Ensemble 1684, Leipzig. Auf der Homepage des Ensembles heißt es dazu: „Das von Markus Berger und dem Leiter des Leipziger Gewandhaus-Chores Gregor Meyer gegründete und von Letzterem künstlerisch geleitete Ensemble 1684 widmet sich vorrangig der Pflege vorbachischer Barockmusik. Im Zentrum stehen dabei mitteldeutsche Komponisten, deren Werke seltener aufgeführt werden oder ganz in Vergessenheit geraten sind. Den aktuellen Schwerpunkt bildet das Œuvre Johann Rosenmüllers, der das zweite Drittel des 17. Jahrhunderts musikalisch wie kaum ein Zweiter geprägt hat. Insbesondere zu Rosenmüller entfaltet das Ensemble auch eine rege Forschungs- und Editionstätigkeit; die meisten der aufgeführten Werke werden aus (handschriftlichen) Quellen für die Programme neu aufbereitet und teilweise auch rekonstruiert.“ (www.ensemble1684.de)
Das Publikum erwartet am dritten Advent klangprächtige Barockmusik mit bis zu 21-stimmigen Sätzen für Chor und Orchester. Die Kantorei St. Katharinen unter der Leitung von Ralf Bibiella freut sich, an diesem besonderen Konzertabend mit dem Ensemble 1684 musizieren zu dürfen.

Eintritt: Abendkasse 25 Euro/ermäßigt 20 Euro; Vorverkauf 23 Euro/18 Euro.

Kartenvorverkauf:

 

Mainz:

Kundenzentrum der Allgemeinen Zeitung Mainz,

 

Markt 17, Tel.06131 48 49 51

Oppenheim:

Festspielbüro der Stadt Oppenheim,

 

Merianstraße 4, Tel. 06133 49 09 14/19

 

 

Der Buchladen,

 

Mainzer Straße 52, Tel. 06133 924120

Per e-post:

karten@katharinen-kirche.de

Internet:

www.katharinen-kirche.de/tickets.htm

 

Orgelkonzert in der Silvesternacht

 

Das Orgelduo aus Oppenheim hat Mahlers 9. Sinfonie D-Dur aus den Jahren 1909/1910 für die Orgel bearbeitet und das Werk auch in der Katharinenkirche auf CD eingespielt. Die Sinfonie, die musikalisch die Zeit Mahlers reflektiert, ist nicht nur ein Höhepunkt im Werk des Komponisten, sondern im sinfonischen Schaffen seiner Epoche überhaupt. Das außergewöhnliche Stück, das von aufgeregt wilden Sätzen bis hin zu ruhigen Abschnitten viele Klangmöglichkeiten vereint, passt gut zur Orgel als der Königin der Instrumente und der subtilen Klangfarbenfülle der Oppenheimer Orgel insbesondere. Wenn am Ende des letzten Satzes im langen Adagio die Töne im Kirchenraum verhallen, scheint es fast wie die musikalische Umsetzung des Loslösens vom Irdischen. Die Konzertbesucher werden mit diesem Klangerlebnis rechtzeitig zum Feuerwerk am Himmel über der Katharinenkirche die Silvesternacht beschließen können.

Eintritt: Abendkasse 14 Euro/ermäßigt 10 Euro; Vorverkauf 12 Euro/8 Euro

 

Kartenvorverkauf:

 

Mainz:

Kundenzentrum der Allgemeinen Zeitung Mainz,

 

Markt 17, Tel.06131 48 49 51

Oppenheim:

Festspielbüro der Stadt Oppenheim,

 

Merianstraße 4, Tel. 06133 49 09 14/19

 

 

Der Buchladen,

 

Mainzer Straße 52, Tel. 06133 924120

Per e-post:

karten@katharinen-kirche.de

Internet:

www.katharinen-kirche.de/tickets.htm

 

 

Gärten rund um St. Katharinen

 

Beschreibung: Hang1510.jpg

Seit zehn Jahren pflegen engagierte Gartenfreunde die Außenanlagen der Katharinenkirche und unterstützen die Kirchengemeinde darin, die Gärten ansprechend zu halten.
Die Gruppe ist aber mittlerweile klein geworden, denn einige Helfer haben alters- und gesundheitsbedingt aufgehört. Hätten Sie Lust, uns beim Gärtnern zwischen Katharinenkirche und Michaelskapelle zu helfen?

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie mich an: Tel. 1357. Wir würden uns sehr über Verstärkung freuen.

 

Ihre Ulla Eisenhardt

 

Jetzt für iPhone, iPad und Android:

 

Sie finden unsere Veranstaltungen nun auch kostenlos als App im Kulturkirchen-App der EKD:

     Beschreibung: Beschreibung: F:\Entwicklung\html\HomepageGemeinde\zeichen\pfeilunten.gif  

Beschreibung: Beschreibung: F:\Entwicklung\html\HomepageGemeinde\bilderdiv\KK_App-Logo-150x150.gif

oder:

http://kulturkirchen.org/

 

Kollektenbons

Die Kollektenbons …

… sind im Pfarrbüro erhältlich.

                     Beschreibung: Beschreibung: unten

Näheres dazu in dieser PDF-Datei

             Beschreibung: Kollektenbons